Neue Informationen (Stand 3.5.2020)

Seit gestern ist der Erlass des KM im Hinblick auf Versetzung, Notengebung…öffentlich.

Sie finden ihn unter folgendem Link:

Corona-Pandemie-Prüfungsverordnung

 

Hier die zentralen Aussagen:

Bei Versetzungsentscheidungen im Schuljahr 2019/2020 bleiben Leistungen, die geringer als mit der Note „ausreichend“ bewertet sind, außer Betracht.

Eine freiwillige Wiederholung einer Klasse zum Beginn des ersten Halbjahres im Schuljahr 2020/2021 gilt nicht als Wiederholung wegen Nichtversetzung der Klasse, die zuvor erfolgreich besucht worden ist. Versetzungsentscheidungen bleiben auch dann erhalten, wenn am Ende der wiederholten Klasse keine Versetzung erfolgt. Die Möglichkeit einer erneuten freiwilligen Wiederholung einer Klasse bleibt unberührt.

 

Ergänzung (06.05.2020)

Vorbehaltlich einer erneuten Veränderung der Verordnung vom 2. Mai kann davon ausgegangen werden, dass mit der Versetzung von Klasse 9 nach 10 bzw. 10 in die Jahrgangsstufe ein dem Hauptschulabschluss bzw. dem Realschulabschluss entsprechender Bildungsstand erreicht wurde.

Eine Schulfremdenprüfung zur Erreichung dieser Abschlüsse ist insofern nicht mehr nötig.

 

Schulische Leistungsfeststellung 

Werden durch Rechtsverordnung für ein Fach, einen Fächerverbund oder einen Kurs die Anzahl der in einem bestimmten Zeitraum wie insbesondere ein Schuljahr oder Schulhalbjahr mindestens oder zahlenmäßig bestimmt zu fertigenden schriftlichen Leistungen vorgegeben und kann wegen der Betriebseinstellung in dem jeweiligen Fach, Fächerverbund oder Kurs diese Vorgabe nicht eingehalten werden, darf die jeweilige Anzahl unterschritten werden.   

 

(2) Werden durch Rechtsverordnung eine oder mehrere der Klassenarbeit gleichwertige Feststellungen von Leistungen in einem bestimmten Zeitraum wie insbesondere ein Schuljahr, Schulhalbjahr oder die beiden Jahrgangsstufen der gymnasialen Oberstufe vorgesehen, besteht zur Erbringung dieser Leistungen im ab dem Inkrafttreten dieser Verordnung verbleibenden Schuljahr 2019/2020 keine Pflicht; eine solche an der Schule in diesem Zeitraum vorgesehene Leistung ist nicht nachträglich zu erbringen. Schülerinnen und Schülern, die dennoch eine solche Leistung im Schuljahr 2019/2020 erbringen wollen, soll hierfür Gelegenheit gegeben werden, gegebenenfalls auch außerhalb der stundenplanmäßigen Unterrichtszeit oder in anderer als unterrichtsbezogener Darstellungsform. Unberührt hiervon sind erbrachte gleichwertige Feststellungen von Leistungen Grundlage der Leistungsbewertung in dem jeweiligen Unterrichtsfach des jeweiligen Beurteilungszeitraums.    

 

Das gesamte Abitur wird schulintern abgewickelt; der Prüfungsvorsitz liegt bei der Schulleitung.

Viele Fragen sind noch offen, in den nächsten Tagen wird es weitere Hinweise geben. Sie werden zeitnah weiterhin informiert.

U. Bauer

 

Logo Zertifikat MINT freundliche Schule
SAP Young Thinkers
BORIS
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule