Organisation des Schulalltags

 

Stand: 07.09.2020

 

Ziel eines Schulbetriebes unter Pandemiebedingungen ist eine Alltagsstruktur unter Berücksichtigung der Vorgaben aus den Corona-Verordnungen, der Einhaltung der Hygieneregeln und der Machbarkeit unter den örtlichen und organisatorischen Gegebenheiten.

An einer Schule der Größenordnung des ESG sind unterschiedliche Zeitstrukturen für verschiedene Klassenstufen nicht realisierbar. Zudem können - anders als beispielsweise in Grundschulen - nicht einzelne Klassen als isolierte Cluster betrachtet werden, da es aufgrund der Sprach- und Profilwahlmöglichkeiten, der Teilnahme an Religions- und Ethikunterricht und dem Sportunterricht zu klassenübergreifenden Lerngruppen kommt.

Ein Cluster am ESG besteht daher immer aus einer Jahrgangsstufe. Jahrgangsübergreifende Gruppen sind nach der CoronaVO für Schulen nicht erlaubt und am ESG nicht eingerichtet.

Die bekannte Unterrichts- und Pausenstruktur bleibt erhalten. Allerdings werden den einzelnen Klassenstufen Pausenbereiche zugewiesen, so dass es hier nicht zu einer jahrgangsübergreifenden Vermischung kommen kann.

Gleiches gilt auch für die Mittagspause. Hier werden sowohl im als auch außerhalb des Schulhauses Bereiche den einzelnen Klassenstufen oder Klassen zugeteilt. Wir appelllieren hier allerdings an Eltern und Schüler:innen, in der Mittagspause nach Hause zu fahren, sofern dies natürlich möglich ist.

Die Mensa öffnet in der dritten Schulwoche für alle Schüler:innen, die am Ganztagsangebot teilnehmen.

Logo Zertifikat MINT freundliche Schule
SAP Young Thinkers
BORIS
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule