Hygieneplan

 

Stand: 07.09.2020

Alle Maßnahmen am ESG dienen dazu, jede an der Schule anwesende Person und die dazugehörigen Familien zu schützen. Der Unterricht kann nur stattfinden, wenn die Regeln eingehalten werden und dadurch die Ansteckungsgefahr minimiert wird. Dies gilt nicht nur für den schulischen, sondern auch den privaten Bereich.
Wir bitten alle Schülerinnen und Schüler, im Interesse von uns allen die Regeln innerhalb und außerhalb der Schule einzuhalten, um das Ansteckungsrisiko für alle zu minimieren.

Anfahrt

Wir bitten dringend darum, wenn möglich mit dem Rad zur Schule zu kommen. Bitte auf allen Zugängen zur Schule auch auf dem Radabstellplatz die Abstandsregelung beachten.
Eine Aufenthaltsmöglichkeit in Eingangshalle, Treppenhäusern, Schüleraufenthaltsraum besteht nicht. Deshalb ist es unbedingt notwendig, möglichst pünktlich zu kommen und dann direkt die Klassenräume aufzusuchen.
Bitte nicht vergessen: In den Bussen herrscht für alle Maskenpflicht.

Abstandsregelungen

Grundsätzlich gilt auf dem gesamten Schulgelände außer in den Klassenzimmern: Abstand halten (mind. 1,5 m zur nächsten Person). In den Pausenbereichen wird durch Markierungen der notwendige Abstand angezeigt.

Wegeregelung / Zeitvorgaben

Die Vorgaben zu Zeiten, Pausenbereichen, Eingangsregelungen, Wegführungen, Abstandsmarkierungen, Absperrungen müssen eingehalten werden. Grundsätzlich gilt: Ein Aufenthalt im Schulgebäude ist nur während des Unterrichts möglich.

Information/Kontaktaufnahme mit Sekretariat/Lehrkräften/Schulleitung/Elternhaus

Alle Schülerinnen und Schüler erhalten alle Informationen digital. Sie  werden zu Schulbeginn von den Lehrkräften in das Hygienekonzept eingewiesen. Die jeweils aktuelle Fassung findet sich auf unserer Webseite.

  • Das Sekretariat darf nur in Notfällen einzeln betreten werden (Signal beachten; bei rot nicht eintreten). Grundsätzlich erfolgen Anfragen per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder über den Briefkasten vor dem Haupteingang. Dies gilt auch für die Anforderung von Schulbesuchsbescheinigungen.
  • Von einer Kontaktaufnahme mit Lehrkräften vor dem Lehrerzimmer ist abzusehen. Terminvereinbarungen mit Lehrkräften oder Anfragen erfolgen in der Regel per Mail oder telefonisch. Die Lehrkraft vereinbart Gespräche, die in einem Rahmen geführt werden, der den Hygienevorgaben entspricht.
  • Kontaktaufnahme mit der Schulleitung (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!): Eine direkte Kontaktaufnahme ist nur in absoluten Notfällen möglich. Gespräche bitte im Vorfeld telefonisch oder per Mail vereinbaren; diese finden im Rektorat statt.
  • Kontaktaufnahme mit dem Elternhaus bei spontan auftretenden Erkrankungen: Von der üblichen Praxis, dass vom Sekretariat aus angerufen werden wird, darf nur in absoluten Notfällen Gebrauch gemacht werden. Die Schülerinnen und Schüler informieren in der Regel außerhalb des Klassenraums mit ihrem Handy ihre Eltern und werden abgeholt und warten in der Eingangshalle. Eine Betreuung durch die Schulsanitäter ist nicht möglich. Sollte der Schüler kein Handy besitzen, informiert der Fachlehrer telefonisch das Sekretariat, von dort aus wird alles Weitere veranlasst.

Räume/Toiletten

Alle Türen (außer Chemie) stehen offen, auch die Zugänge zu den Dreiereinheiten. Hierfür dürfen ausnahmsweise Keile verwendet werden. Die Türen bleiben auch nach Unterrichtsende geöffnet. Alle Räume müssen regelmäßig und intensiv gelüftet werden. Den einzelnen Räumen sind Toiletten zugewiesen, eine Toilettennutzung ist in der Regel nur während der Unterrichtszeit, nicht in den Pausen möglich.

Anwesenheitspflicht und Krankheitssymptome

Für alle Schülerinnen und Schüler gilt die normale Anwesenheitspflicht, d.h. Entschuldigungen in den Präsenzwochenmüssen spätestens am zweiten Fehltag beim Klassenlehrer angekommen sein. Ausgenommen von der Anwesenheitspflicht sind die sogenannte Risikoschüler, die von den Eltern dem Sekretariat gemeldet werden. Zum Umgang mit Krankheitssymptomen siehe 2020-07-31 Umgang mit Krankheitssymptomen und im Coronafalle siehe 2020-07-31 Vorgehensweise Coronafall).

Infektionsschutz

An den zugelassenen Eingängen stehen Desinfektionsspender; in allen Klassenzimmern und auf den Toiletten stehen Seife, Einmalhandtücher und Desinfektionsmittel zur Verfügung. Die Schüler:innen desinfizieren sich die Hände beim Eintritt in das Klassenzimmer.
Alle Raumtüren bleiben grundsätzlich während der gesamten Unterrichtszeit geöffnet. Die Klassenzimmer werden regelmäßig gelüftet.
Toiletten dürfen nur einzeln betreten werden. Neben der Toilettentüre hängt ein Schild (rot für "besetzt" /grün für "frei").

Mund-Nasen-Bedeckung/-Schutz

Im Unterricht ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) bzw. eines Mund-Nasen-Schutzes (MNS) nicht erforderlich, aber zulässig. Das Tragen einer MNB oder eines MNS ist auf dem gesamten Schulgelände (Flure, Treppenhäuser, Pausenhöfe, Toiletten, …) außerhalb des Klassenzimmers - abgesehen von der Nahrungsaufnahme - verpflichtend.

Zusätzliche Einweisung der Schüler/innen am ersten Schultag

Alle Schülerinnen und Schüler werden jeweils in der ersten Unterrichtsstunde von den Lehrkräften in das Hygienekonzept eingewiesen. Die jeweils aktuelle Fassung findet sich auf unserer Webseite.

Pausenregelung

Die Pausen finden zu den gewohnten Pausenzeiten statt. Um eine jahrgangsübergreifende Durchmischung der Schüler:innen zu verhindern, sind den einzelnen Jahrgangsstufen Pausenbereiche zugewiesen. Aufsichten kontrollieren die Aufenthaltsorte und die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln. Bei der Nahrungsaufnahme ist ein Abstand von mindestens 1,5m einzuhalten.
In der Mittagspause bitten wir die Schüler:innen soweit möglich nach Hause zu fahren. Die verbleibenden Schüler:innen bekommen Aufenthaltsbereiche (Pausenhof und/oder Klassenzimmer) zugewiesen, um eine jahrgangsübergreifende Durchmischung zu verhindern.

Verpflegung an der Schule/Mensa

Aus hygienischen Gründen gibt es keine Versorgung mit Essen und Getränken am ESG,  der Verkauf von Pausenvesper ist eingestellt, Wasserspender und Getränkeautomat stehen nicht zur Verfügung.
Der Mensabetrieb beginnt in der dritten Schulwoche für die Schüler:innen, die am Ganztagangebot teilnehmen.

Aufsicht

Die Schüler:innen werden beaufsichtigt zum einen von den unterrichtenden Lehrkräften, zum anderen von Aufsichten, die Eingänge und Verkehrsflächen kontrollieren. Bei jedem Regelverstoß müssen die Schülerinnen und Schüler sofort angesprochen werden. Schüler:innen, die trotz Ermahnungen die angeordneten Hygienemaßnahmen nicht einhalten, können bei weiterem Fehlverhalten vom Präsensunterricht ausgeschlossen werden.

AHA-Regeln und Niesetikette

Wir halten uns an die zur Eindämmung der Pandemie notwendigen Maßnahmen:

  • Einhaltung der Abstandsregel von 1,50m (Ausnahme Klassenzimmer)
  • Gründliche Händehygiene (Hände waschen und Desinfektion, insbesondere nach Kontakt mit Geländern und Griffen, vor und dem Essen, nach dem Toiletten-Gang)
  • Husten- und Niesetikette (Husten/Niesen in die Armbeuge und größtmöglicher Abstand zu anderen Personen)
  • Tragen einer/eines Mund-Nasen-Bedeckung/-Schutzes
  • Häufig genutzte Griffe wie Türklinken möglichst mit dem Ellenbogen nutzen.

 Thomas Böttner

Logo Zertifikat MINT freundliche Schule
SAP Young Thinkers
BORIS
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule