Mensa goes Salzburg

Knapp 30 Mensa-Helferinnen stiegen am Freitag vor 2 Wochen am ESG in den Bus, um nach der Pandemie und nach über 3 Jahren nach Salzburg zu fahren. Die österreichische Stadt an der Salzach faszinierte mit der Festung Hohensalzburg, dem Stift St. Peter mit seinen Katakomben und dem ganz besonderen Friedhof, dem Dom, der Altstadt. Im Café Tomaselli, dem ältesten Kaffeehauses Österreichs, genossen wir hervorragende Backkunst und im Mozarteum ein grandioses Absolventenkonzert. Im Rahmen einer Stadtführung lernten wir  die Gärten und das Schloß Mirabell, das Hotel Sacher, natürlich Mozart’s Geburtsthaus sowie das berühmte Festspielhaus kennen. Genug Zeit blieb für eigene Erkundungen sowie Besuche der Märkte und der kleinen Läden. Auf der Heimfahrt am Sonntag machten wir noch Halt am Chiemsee, um mit der Fähre von Gstadt zur Fraueninsel zu kommen. Diese kleine Insel begeisterte mit den kleinen Fischerhäuschen und dem bekannten Kloster Abtei Frauenwörth.

Die gemeinsamen drei Tage vergingen wieder wie im  Fluge und man freut sich heute schon auf die Ausfahrt in 2 Jahren. Ein ganz großes Danke-schön geht an Marianne Illi-Schraivogel, die in bewährter Weise auch diese  mittlerweile 7. Fahrt in eine europäische sehenswerte Stadt organisiert und durchgeführt hat. Dieser Ausflug bereicherte die Gemeinschaft der Mensa-Helfer/innen in ganz großem Maße.

Liebe Marianne, vielen Dank für alles.

 

 

 

 

 

 

 

Logo Zertifikat MINT freundliche Schule
SAP Young Thinkers
BORIS
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule